Transport- und Speditionsrecht


Wir beraten und vertreten Unternehmer sowie …

Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt auf dem Gebiet des Transport- und Speditionsrechts, mit dem sich Rechtsanwalt Dr. Kehl seit nunmehr über 20 Jahren eingehend befasst. Zu seinen Mandanten gehören u.a. internationale und mittelständische Speditions- und Logistikunternehmen, Versicherer, Versicherungsmakler und Assekuradeure sowie Verlader.

Unsere Schwerpunkte sind:

  • Recht des nationalen und grenzüberschreitenden Straßentransports
  • Recht des nationalen und grenzüberschreitenden Transports zu Wasser, auf der Schiene und in der Luft
  • Recht des multimodalen Transports
  • Recht des Gefahrguttransports
  • Speditions,- Lager- und Logistikrecht
  • Transport- und Speditionsversicherungsrecht
  • Zollrecht

Tätigkeitsfelder:

  • Geltendmachung und Abwehr von Ansprüchen aller Art aus Speditions-, Fracht-, Lager- und Logistikverträgen (Güter- und Verspätungsschäden, Wertersatz, Güterfolgeschäden, Frachtinkasso, Pfandrecht, Standgeld) im gesamten Land-, See-, Luftfracht- und multimodalen Verkehr
  • Schadenmanagement auf dem gesamten Gebiet der Verkehrshaftung
  • Sicherung und Abwehr von Rückgriffsansprüchen
  • Überprüfung und Gestaltung von Speditions-, Fracht-, Lager-, Logistik- und Rahmenverträgen einschließlich Allgemeiner Geschäftsbedingungen

Leistungen:

  • Prozessführung (bundesweite Vertretung vor den Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)
  • Beratung und außergerichtliche Vertretung, Erstattung von Rechtsgutachten, Vertragsgestaltung, Begleitung des Mandanten bei Vertragsverhandlungen

In Fällen mit Auslandsberührung:

  • außergerichtliche Vertretung und Beratung
  • Herstellung des Kontakts zu Rechtsanwälten im Ausland
  • Beratung und Begleitung des Mandanten bei Rechtsstreitigkeiten im Ausland

Referenzfälle:

Rechtsanwalt Dr. Kehl war an der Prozessführung in zahlreichen Rechtsstreitigkeiten beteiligt, die in der Revisionsinstanz durch den Bundesgerichtshof entschieden worden sind, darunter u.a. nachfolgende Fälle:

  • BGH, Urteil vom 07.06.2001 – I ZR 49/99 (Leitsatzentscheidung): zur Aktivlegitimation des Führungsversicherers
  • BGH, Urteil vom 06.12.2007 – I ZR 174/04 (Leitsatzentscheidung): zur Verladepflicht des Frachtführers
  • BGH, Urteil vom 02.04.2009 – I ZR 61/06: zur Haftung des Luftfrachtführers
  • BGH, Urteil vom 03.03.2011 – I ZR 50/10 (Leitsatzentscheidung): zur sekundären Darlegungslast des Luftfrachtführers bei Verlust von Transportgut
  • BGH, Urteil vom 16.02.2012 – I ZR 150/10 (Leitsatzentscheidung): zur Haftung des Fixkostenspediteurs wegen Schlechterfüllung eines speditionellen Nebenpflicht
  • BGH, Urteil vom 10.05.2012 – I ZR 109/11 (Leitsatzentscheidung): zur Abgrenzung zwischen einer Luft- und einer Oberflächenbeförderung beim Multimodalvertrag
  • BGH, Beschluss vom 24.07.2013 – IV ZR 110/12: zur vorweggenommenen Deckungsklage eines Haftpflichtgläubigers in der Verkehrshaftungsversicherung; Organ- und Repräsentantenhaftung
Ihr Ansprechpartner
Dr. iur. Michael F. Kehl